Christian Rachs neue Koch-Show

Deutschlands profiliertester Restaurant-Tester kocht nun auch für den „Spiegel“.

Wie schmeckte Fisch in der Steinzeit, und warum benötigte man dafür Heu? Die Römer schrieben mit ihren ausschweifenden Ess-Orgien Geschichte. Aber haben ihre Gerichte auch wirklich geschmeckt? Und warum streute man im 17. Jahrhundert Zimt und Zucker über alle Speisen, wenn ein üppiges Menü die Macht des Papstes demonstrieren sollte? Der Koch und Restaurant-Tester Christian Rach geht all diesen Fragen in einer neuen Kochsendung nach, die vom Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel produziert wird.

Christian Rach testet die Haute Cuisine von Annodazumal

Folgerichtig heißt die Serie, in der Rach auch den Pfälzer Blutwurststrudel nachkocht, den Bundeskanzler Helmut Kohl einst für den russischen Präsidenten Boris Jelzin zubereiten ließ, Gerichte mit Geschichte. Und beantwortet nebenbei auch Fragen wie die, ob es vielleicht am Essen lag, dass das Treffen ein diplomatischer Erfolg wurde.