Dem Nachwuchs eine Chance

Vor dieser kritischen Jury muss man erst mal bestehen. Mit dem Förderpreis 2018 werden auf der Gastro Vision im März gleich zwei Firmen ausgezeichnet — Freachly und Trauth Fabrikate.

Trauth

Unaufgeregt, authentisch, bewusst— klassische Workwear von Trauth Fabrikate

Für ihr zeitgemäßes Design von Kochschürzen und –jacken, die auch höchsten Ansprüchen in puncto Hygiene und Funktionalität gerecht werden, erhalten Trauth Fabrikate den Analog-Preis.
Trauth Fabrikate ist ein Label, das unter der Leitung des Modedesigners Gabriel Franz Trauth auch optisch ansprechende Arbeitskleidung entwirft und produziert. Bevor die Kittelschürze „trauth 22” in Produktion ging, wurde sie von Winzern, Köchen und Handwerkern so lange getestet, insgesamt 22 Mal (daher der Name), bis sie allen Anforderungen des Alltags gerecht wurde.

Influencer

Influencer-Marketing — Steffen Allesch von Freachly

Den Digital-Preis darf dagegen die Marketing-Plattform Freachly entgegennehmen, auf der Influencer Angebote von Restaurants und Hotels für ein kostenfreies Essen oder eine kostenlose Übernachtung finden, um ihre Erfahrungen damit in sozialen Netzwerken zu teilen und so die Marketingausgaben zu senken.

Vor dieser kritischen Jury muss man erst mal bestehen

Vor dieser kritischen Jury muss man erst mal bestehen

Verliehen werden die Förderpreise 2018 am 9. März um 14.30 Uhr in unserer neuen Konzept-Lounge Out of the Box. Mit den Gewinnern können Sie dort auch täglich um 19 Uhr ins Gespräch kommen.