GV-Bibliothek: Kochen mit Cannabis

Bevor Sascha Basler vom Gault Millau gleich vier Mal in Folge als Chefkoch der Edel-Imbiss-Kette Curry Queen ausgezeichnet wurde, spielte er in Elektronik- und Techno-Bands Keyboard, um schließlich Dance-Labels wie Urban oder Orbit zu gründen, die in den Neunzigerjahren sehr erfolgreich waren, und Bands wie Rammstein zu entdecken. Seit zehn Jahren widmet sich der in Hamburg lebende Münsteraner aber seiner zweiten großen Leidenschaft neben der Musik, dem Kochen, und arbeitet als Food-Entwickler. Einmal im Monat eröffnet er zudem das Pop-Up-Restaurant La Campagnola, in dem er ausschließlich Gemüse vom Mailänder Großmarkt verwendet und sich der original-italienischen Küche verschrieben hat.

Sascha Basler

Sascha Basler — Kochrezepte nicht nur für Kiffer

Nachdem er mit „Curry Queen” bereits ein sehr erfolgreiches Kochbuch mit Rezepten „aus dem Wurstrestaurant” veröffentlicht hat, führt er mit „Bong Appetit” nun in die Welt des Kochens mit Cannabis ein. Nicht nur wegen der berauschenden Wirkung, sondern auch um Patienten, die Cannabis aus medizinischen Gründen einnehmen müssen, Rezepte zu liefern, die sie leicht nachkochen können, für Gerichte wie Fettuccine Cannafredo, Weinbergschnecken nach Burgunder Art, die von Jamaika träumen, Wiener Schnitzel mit steirischem Canna-Kartoffel-Salat, Grilled Cannanas mit Vanillecreme oder einen Bong-Weed-Salat. Beim Foodstyling assistierte Basler seine Frau Angelika. Die auch in diesem Beitrag verwendeten Fotos schoss Neal McQueen.

Lauwarme Kopfsalat-Suppe mit Sylter Austern

Lauwarme Kopfsalat-Suppe mit Sylter Austern

Baslers kulinarische Vorlieben drücken sich dabei bereits in der Wahl der Kapitel aus, die nach Länderküchen (Italien, Frankreich, Hausmannskost und Asien) unterteilt sind, aber auch seine Lieblingsrezepte (Chefs Choice) und Fancy Drinks wie Golden Canna-Milk oder einen Waldmeister-Gin-Shooter enthalten. Und natürlich hat er auch an eine Alternative zur traditionellen Weihnachtsgans gedacht: „Weihnachten in Bongolien” — Rehbratwürste auf karamellisiertem Apfel-Sellerie-Ragout, mit Crème fraîche & Calvados als Vorspeise, Ente mit Cannabis-Lavendelhonig als Hauptgericht und Bratapfel mit Mandel-Cannabis-Butter als Nachspeise. Auf den obligatorischen Weihnachtsjoint kann man somit gut und gerne verzichten. Bong Appetit!

 

Sascha Basler — Bong Appetit.RZ01_BA_Umschlag

Kochen mit Cannabis

(edel, 240 Seiten, 24,95 Euro)