Wurstexperte und Geflügelweltmeister

Vom Metzgerlehrling zum Meatchef, so könnte man Wolfgang Müllers gastronomische Karriere zusammenfassen, der vor vier Jahren erstmals auf der Gastro Vision gekocht hat. Dass er zudem auch zahlreiche Preise eingeheimst hat, vom Prix Culinaire de Taittinger 1995 über den Five Star Diamond Award und den Prix Culinaire des Régions Européennes (beide 1998) bis zur Verleihung eines Michelin-Sterns 2001 und den Gewinn der Geflügelweltmeisterschaft 2004 (zusammen mit Rolf Zacherl), würde dabei allerdings unter den Tisch fallen. Und auch, dass Müller zwei Kochbücher zu den Themen „Schwein” und „Wurst & Küche” verfasst und zu zahlreichen anderen Publikationen Rezepte beigesteuert hat. Oder dass er bereits in Hongkong, Singapur, Österreich und auf einem Segelschiff in der Karibik gekocht, die Geburtstagsparty der Sängerin Inga Humpe (2-Raumwohnung) ausgerichtet oder mit dem Pianisten Andreas Kern Gourmetkonzerte veranstaltet hat. Und nicht zuletzt, dass Müller sich kaum ein Event entgehen lässt, sei es das Kochen gegen Rechts 2001, die Weltpremiere des Films „Troja” 2004, ein Indie Pop Festival auf dem Flughafen Tegel, das Sommerfest des Chemiekonzerns Bayer oder ein 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Aber darauf kommt es ja letztlich nicht an. Entscheidend ist vielmehr, was bei ihm auf den Teller kommt, und davon kann sich jeder überzeugen, wenn Wolfgang Müller in diesem Jahr sowohl auf der Stage of Taste als auch im Kitchen Club mit von der Partie ist.

Wolfgang Müller

Wolfgang Müller im Beef Club 2016