Charles Bukowski Tasting

Der Schauspieler Volker Kühn liest in Restaurants und Gaststätten Gedichte und Short Storys von Charles Bukowski.

In seinen Kurzgeschichten und Romanen beschrieb der in Andernach geborene und bereits als Kind mit seinen Eltern in die USA ausgewanderte Schriftsteller Charles Bukowski „einfach die Scheiße um mich herum“, die Schattenwelt der Bars und Betrunkenen, Spieler und Huren. Über seinen gewaltigen Wein- und Bierkonsum verfasste er so manches Gedicht und viele Short Storys, denn Schreiben sei „noch besser als Trinken“. Und „wenn morgens das erste Bier drinnen bleibt, kann der Tag ganz gut werden“.

Somit war es nur eine Frage der Zeit, dass der Schauspieler und Künstler Volker Kühn, der schon seit Jahren den Underground-Poeten auf der Bühne verkörpert, unter dem Titel „Lass dich ja nicht hier blicken!“ zu einer Lesung in das hannoversche Restaurant Marie einlädt, das anlässlich des 25. Todestages von Bukowski im Frühjahr dieses Jahres ein Überraschungs-Menü serviert. Reservierungen unter info@restaurantmarie.de oder 0511/65399074.

Einen Monat später, am 15. November, ist Kühn dann zu Gast bei einem Charles-Bukowski-Tasting, das der Biersommelier und Hobby-Brauer Christoph Steinhauer in seiner Bonner Gaststätte Craftquelle veranstaltet. Gemeinsam verkostet werden „interessante und hochwertige“ Craft-Biere. Das Bukowski-Tasting beginnt zwar erst um 20.15 Uhr, steht aber unter dem Motto „Bier am Nachmittag“.