Kitchen impossible

Der diesjährige Ausbildungsreport der DGB-Jugend zeichnet ein düsteres Bild der Gastronomie.

Tim Mälzer hat Schuld, dass jeder zweite Azubi seine Ausbildung abbricht. Das glaubt zumindest Ulrike von Albedyll, die Hamburger Landesgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes. Viele Auszubildende hätten einfach falsche Erwartungen an eine Lehrstelle, klagte sie im Spiegel: „Sie sehen den Koch Tim Mälzer lässig im Fernsehen und denken, so würde auch die Ausbildung ablaufen.“

Sündenbock Tim Mälzer

Der Ausbildungsreport 2019 des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) nennt hingegen andere Gründe für die Misere. Nur jeder zweite Koch-Azubi wird während seiner Ausbildung gezielt darauf vorbereitet, digitale Technologien zu nutzen. Mehr als ein Drittel der Befragten muss regelmäßig Überstunden machen. Fast jeder achte Jugendliche unter 18 Jahren arbeitet mehr als 40 Stunden in der Woche, obwohl das gesetzlich verboten ist. Es fehlt an betrieblichen Ausbildungsplänen, sodass viele Azubis nicht wissen, wie ihre Ausbildung ablaufen soll, und die Lerninhalte nicht kennen. Jeder Achte muss oft ausbildungsfremde Tätigkeiten erledigen, die eigentlich nicht erlaubt sind. Es fehlt an Ausbildern, die den Azubis Arbeitsvorgänge erklären. 40 Prozent der Auszubildenden wissen selbst im letzten Lehrjahr noch nicht, ob sie im Anschluss an ihre Ausbildung von ihrem Betrieb übernommen werden. Und mit durchschnittlich 805 Euro liegen sie auch noch 100 Euro unter den tariflichen Ausbildungsvergütungen.

Nur 70 Prozent sind mit ihrer Ausbildung zufrieden

Kein Wunder, dass nur noch knapp 70 Prozent der deutschen Lehrlinge mit ihrer Ausbildung zufrieden sind. Das sei der niedrigste Wert seit Beginn der Erhebung vor 13 Jahren, hob die DGB-Bundesjugendsekretärin Manuela Conte bei der Vorstellung des Ausbildungsreports 2019 hervor. Vor zehn Jahren seien es noch über 75 Prozent gewesen. Aber all das erschüttert Ulrike von Albedyll offensichtlich nicht. Die Azubis hätten eben zu hohe Erwartungen. Und daran sei halt Tim Mälzer Schuld. Wer sonst?