Craft-Oil

Nachdem sich die Märkte für Kaffee und Craft-Bier in den letzten Jahren weit aufgefächert haben, avanciert nun hochwertiges Olivenöl zu einem echten Liebhaber-Produkt.  

Art of Oil überzeugt bereits seit 2013 mit seinen hochwertigen Olivenölen nicht nur im Lebensmittelhandel, sondern auch in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie. Heute stehen die edlen Olivenöle auf den Tischen von Hotels wie dem Kempinski in Frankfurt und Wien, dem Ritz Carlton in Wolfsburg, dem Hilton in Frankfurt oder dem Restaurant 181 im Münchner Olympiaturm.

„Die Nachfrage nach erstklassigem Olivenöl ist in der Gastronomie und Hotellerie derzeit enorm. Und gerade in der gehobenen Küche arbeiten die Köche zunehmend gezielt mit veredelten Ölen, um den Gerichten mit den verschiedenen natürlichen Aromen eine besondere Note geben“, sagt Christian Kerecsenyi, der Gründer von Art of Oil.

Veredelt Cocktails mit Olivenöl — Carlos Vega

Deshalb produziert er neben einem puren milden („Original“) und einem starken Olivenöl („Strong“) acht Öle, die mit natürlichen Extrakten veredelt wurden. Von Zitronengras über Rosmarin, Knoblauch und Chili bis hin zu Trüffel – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und Art of Oil geht kontinuierlich mit neuen Ideen an den Start oder entwickelt im Auftrag von Restaurants besondere Geschmacksrichtungen. Was ankommt, darf im Sortiment bleiben, was keine Liebhaber findet, muss den Platz räumen für ein anderes Produkt.

Darüber hinaus bietet Art of Oil Olivenöl-Schulungen für Hotels und Restaurants an und kreiert gemeinsam mit den spanischen Cocktail-Champion Carlos Vega Olivenöl-Cocktails. Wer weitere Informationen wünscht, braucht nur Christian Kerecsenyi anzusprechen — zum Beispiel auf der Gastro Vision Roadshow, mit der auch Art of Oil Ende Oktober wieder durch Deutschland tourt.