Förderpreis 2020

Jeweils montags stellen wir Ihnen hier die Jurymitglieder des Förderpreises der Gastro Vision vor. Heute: Götz Rubien von Radeberger.

Geboren 1964 in Dortmund, schloss Götz Rubien 1984 seine Ausbildung zum Restaurantfachmann ab und arbeitete als Barman in Münster, London und auf der MS Europa, bevor er die Hotelfachschule in Heidelberg besuchte und als staatlich geprüfter Betriebswirt erst Gebietsleiter Gastronomie bei Seagram wurde und 1995 zu Deutschlands größter Brauereigruppe — Radeberger –wechselte, wo er seit Juli 2004 als National Key Account Manager für die Hotellerie zuständig ist.

Feines Näschen — Götz Rubien testet Valentin Vögeles Gourmetpulver

Nachdem er 2009 erstmals auf der Gastro Vision zu Besuch war, wurde Götz Rubien schon bald in die Jury des Förderpreises berufen, an deren Sitzung er jedes Jahr  immer wieder gerne teilnimmt: „Das Spannende am Förderpreis der Gastro Vision ist für mich, Startups, Ideen, Konzepte und Gründer zum Teil ganz am Anfang ihres Projektes kennenzulernen und erleben zu können. Das ermöglicht einem selber, den Blick immer wieder auf neue Projekte und Sichtweisen zu fokussieren. Damit einher geht der Wissensvorsprung für die zukünftigen innovativen Lösungen in der Gastgewerbebranche. Daher freue und bedanke ich mich, auch 2019 wieder Teil der Jury sein zu dürfen.“

Betriebswirt aus Leidenschaft — Götz Rubien

Gründer, Startups und Visionäre aus allen Bereichen der Zulieferindustrie für Hotellerie, Gastronomie und Catering können sich noch bis zum 11. September 2019 um den Förderpreis 2020 der Gastro Vision bewerben, ob sie nun ein neues Food-Produkt, ein innovatives Dienstleistungs- oder Einrichtungskonzept oder eine außergewöhnliche App entwickelt haben.

Hier finden Sie das Bewerbungsformular.