Abschiedsparty in der Goldmarie

Michael Nemecek, der Finalist des Deutschen Hotelpreises 2018 und F&B-Manager des Empire Riverside Hotels, wechselt zum 1.4. — kein Aprilscherz! — als Leiter Controlling und Procurement zu prizeotel.

Nachdem er bereits offiziell vom Direktor des Empire, Enrico Ungermann, und allen Abteilungsleitern verabschiedet worden war, kam Michael Nemecek aus dem Feiern nicht mehr raus. Sein bisheriges Team lud Freunde und Kollegen des charismatischen F&B-Managers in die „Goldmarie“ auf St. Pauli ein, um gemeinsam seinen Abschied zu feiern und diverse Runden Mexikaner zu kippen. „Wo bleibt eigentlich Donald Trump, wenn man ihn braucht?“, fragte sich so mancher Gast am nächsten Morgen.

Nach seiner Ausbildung bei Red Bull Hangar 7 in Salzburg hatte der heute 29-jährige Österreicher u.a. im Sheraton Chengdu Lido Hotel in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, in der Alten Oper Frankfurt bei Käfer & Kuffler und bei Karlheinz Hauser auf dem Süllberg gearbeitet, bevor er ab 2016 für die Gastronomie des Empire Riverside Hotels verantwortlich war. Für prizeotel soll er nun ein neues F&B-Konzept gestalten.

Marco Nussbaum, Gründer & CEO von prizeotel, freut sich denn auch, dass es ihm gelungen ist, mit Michael Nemecek einen weiteren ‚High Potential‘ der Branche für die Economy-Design-Hotelmarke prizeotel zu begeistern: „Neben dem eigenen Nachwuchs setzen wir bei prizeotel auf Talente aus der ganzen Branche und darüber hinaus. Wir wollen nicht in der eigenen Filterblase gefangen sein, sondern immer wieder frische Impulse von Top-Kräften von außen bekommen.“