Jungfacharbeiter des Jahres

Pascal Seidel wurde zu Sachsens Koch des Jahres gekürt. Erst im Sommer dieses Jahres hatte er seine dreijährige Ausbildung  im Leipziger Hotel Fürstenhof beendet.

Insgesamt wurden 63 Jungfacharbeiter von den sächsischen Industrie- und Handelskammern ausgezeichnet, darunter 21 Auszubildende aus dem IHK-Bezirk Chemnitz, 24 aus dem IHK-Bezirk Dresden und 18 aus dem IHK-Bezirk Leipzig. Sie alle hatten ihre Ausbildung mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

Kristian Kirpal, Präsident der IHK Leipzig und Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern im Freistaat Sachsen, beglückwünschte die AbsolventInnen. „Die herausragenden Leistungen“ seien ein Grund zum Feiern, für die erfolgreichen AbsolventInnen ebenso wie für den Wirtschaftsstandort Sachsen: „Den ausbildenden Unternehmen, die hinter dem Erfolg der jungen Fachkräfte stehen, gilt besonderer Dank. Mit ihren Investitionen in die Ausbildung qualifizierter Nachwuchsfachkräfte schaffen die Ausbildungsbetriebe die Basis dafür, dass die sächsische Wirtschaft ihren Wachstumspfad auch künftig fortsetzen kann. Einer attraktiven Berufsausbildung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.“

General Manager Jörg Müller

Der General Manager des Hotel Fürstenhof, Jörg Müller, freut sich, dass die Ausbildung in seinem Unternehmen diese hohe Qualität bereits seit Jahren hält: „Ich bin stolz, dass wir im Hotel Fürstenhof jedes Jahr neue Nachwuchstalente hervorbringen. Herr Seidel hat bereits während seiner Ausbildungszeit bewiesen, was für ein talentierter Koch er ist, und ich bin mir sicher, dass er es in der Zukunft noch sehr weit bringen wird.“

Titelfoto: Hotel Fürstenhof, Leipzig