Slow Cooked

Im Kitchen Club stellt sich am kommenden Montag mit Tulip die erste dänische Marke überhaupt vor. Heute wird sie in 120 Länder exportiert und hat ihr Slow-Cooked-Sortiment um ein weiteres Produkt ergänzt — Pulled Chicken.

Bei der Entwicklung neuer Produkte achtet Tulip besonders auf den Gehalt an Salz, da es sowohl für den Geschmack als auch für die Haltbarkeit der Produkte eine wichtige Zutat ist. Bereits in den vergangenen Jahren hat man allerdings damit begonnen, den Salzgehalt zu reduzieren.

Zudem arbeitet die älteste dänische Marke, die sich selbst als Weltmeister in Sachen Lebensmittelsicherheit bezeichnet, kontinuierlich an der Reduzierung der CO2-Emissionen und des Ressourcenverbrauchs. In den letzten Jahren konnte so durch zahlreiche Verbesserungen der Wasserverbrauch signifikant reduziert werden. Gleichzeitig schlug Tulip neue Wege bei der Beseitigung des Abfalls ein. Er wird heute in Biogas umgewandelt und versorgt dänische Haushalte mit umweltfreundlicher Energie.

Als weitere leichte Alternative führt Tulip nun neben den bereits bekannten Klassikern Pulled Pork, Chipotle Chili und Pulled Turkey auch Pulled Chicken im Sortiment. Es besteht ausschließlich aus zarter Hähnchenbrust und wird nach der bekannten Slow-Cooked-Garmethode zubereitet, bei der die Fleischspezialität über viele Stunden schonend bei niedriger Temperatur vorgegart wird. Außerdem wird das aufwendige Marinieren bereits von Tulip übernommen.

Nähere Auskünfte erteilt Tulip den Hamburger Küchenchefs im nächsten Kitchen Club am Montag, den 11. November, der sich wie gewohnt ab 19 Uhr in der Küchenpraxis in der Großen Elbstraße 133 trifft.