Förderpreis 2019

Mit Suzann Heinemann gehört erstmals eine Frau der Jury des Förderpreises der Gastro Vision an.

Spätestens seit ihrem Vortrag zum Thema „Mit Nachhaltigkeit gegen Fachkräftemangel”, den sie 2017 in der Competence Lounge hielt, ist Suzann Heinemann auch Besuchern der Gastro Vision ein Begriff. Nun wurde sie in die Jury des Förderpreises der Gastro Vision berufen, der auch Erik Altenhofen, Andreas Fraatz, Manfred Gerhards, Klaus Klische, Hans-Jürgen Krone, Joe Oehler, Mario Pick und Götz Rubien angehören.

Suzann Heinemann verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Hotelindustrie, im Hotel-Development sowie im Consulting, insbesondere von strategischen Marketing- und Vertriebsprojekten. Sie war viele Jahre Mitinhaberin eines auf Tagungen spezialisierten Hotels, bevor sie die GreenLine Hotels gründete, deren Geschäftsführerin sie noch immer ist. Bei Gronowsky & Co. Hotel Consulting ist sie außerdem verantwortlich für die Planung und Umsetzung verschiedener Projekte mit namhaften Kunden der Hotelindustrie.

GreenLine zählt heute mit über 60 Häusern zu einer der führenden Marketingkooperationen für klein- und mittelständische Individualhotels im deutschsprachigen Raum. Ihre gelebte Vision einer nachhaltigen Hotel- und Markenführung setzt sie stringent bei GreenLine um: 2014 führte sie als erste und einzige Marketingkooperation ein integriertes Nachhaltigkeitssystem über alle Wertschöpfungsstufen ein. Seit 2015 ist Suzann Heinemann zudem Inhaberin des Schlosshotels Blankenburg, das sich ebenfalls durch eine nachhaltige Hotelführung auszeichnet. Und für ihr nachhaltiges Engagement wurde Suzann Heinemann 2016 mit dem SPA Diamond Award ausgezeichnet.

Jury und Gewinner des Förderpreises 2018

Jury und Gewinner des Förderpreises 2018

Bis zum 13. September 2018 können sich Gründer, Startups und Visionäre aus allen Bereichen der Zulieferindustrie für Hotellerie, Gastronomie und Catering noch um den Förderpreis der Gastro Vision bewerben, ob sie nun ein neues Food-Produkt, ein innovatives Dienstleistungs- oder Einrichtungskonzept oder eine außergewöhnliche App entwickelt haben.

Die Gewinner erwartet eine große Bühne: Sie dürfen ihre kreativen Konzepte auf der Gastro Vision 2019 mit einem kostenlosen Messestand und einem umfangreichen Marketingpaket präsentieren. Auf diese Weise erzielen die Gewinner des Förderpreises jedes Jahr eine große Aufmerksamkeit und schließen zahlreiche Kontakte. Außerdem können sie kostenfrei an der Roadshow teilnehmen und sich Ende Oktober in München, Frankfurt/Main, Köln und Berlin den Fachbesuchern vorstellen.

Der Schwerpunkt bei der Auswahl für den Gastro Vision Förderpreis liegt auf Gründern und Start-up-Unternehmen, um diese bei der Realisierung oder Markteinführung zu fördern, weniger auf Großunternehmen oder Weltkonzernen.

Die 12 besten Bewerber/innen dürfen der Jury im Herbst 2018 ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Alle erhalten wertvolles Feedback von Experten der Branche, das nicht nur die Gewinner weiterbringt. Diese Möglichkeit zur exklusiven Präsentation ist bereits schon ein Gewinn, da es sich bei der Jury um Personen handelt, die in der Branche exzellent vernetzt sind und in den vergangenen Jahren den Teilnehmern eine ganze Reihe von Geschäftskontakten vermitteln konnten.