GV-Bibliothek

Auf der Gastro Vision Hamburg wird es erstmals einen Bookstore geben, in dem Sie auch das neue Kochbuch von Heiko Antoniewicz erwerben können — Green Glamour.

Für Heiko Antoniewicz ist Gemüse eine Diva. Es lässt sich nicht so einfach verarbeiten wie Fisch oder Fleisch, nicht so gut vorbereiten, schmeckt am besten frisch und verzeiht auch keine Fehler. Wenn es richtig behandelt wird, belohnt es aber durch unglaubliche Geschmacksvielfalt. Und wenn man es neu denkt, anders anschaut und kulinarisch ins Licht der Scheinwerfer stellt, entfacht sein „Green Glamour” erst die volle Wirkung.

Heiko

Auch in diesem Jahr wieder live dabei — Heiko Antoniewicz

„Green Glamour” heißt denn auch der Untertitel seines neuen Kochbuchs, das ausschließlich Rezepte vegetarischer Gerichte enthält, von „Ackergold in Silber” (Kartoffelcreme, glasierte Äpfel und Drillingskartoffeln) über Kombualgen, Tofueis und Gojibeeren bis zu Topinambur und Weißkohl, Olivenbeignets und Honigtomaten. In Szene gesetzt und fotografiert von Thorsten kleine Holthaus, bringt „Antoniewicz vegetarisch” selbst fanatische Fleischesser dazu, ihren Glauben zu hinterfragen und sich der launischen Diva zu unterwerfen, die in sehr edlen und nie gesehenen Gewändern durch diese neue Gemüseküche wandelt. Oder wie Antoniewicz schreibt: „Es geht nicht um Verzicht, sondern um eine Bereicherung unserer Essgewohnheiten.”

 

Heiko Antoniewicz —vegetarisch

Vegetarisch. Green Glamour 

(Matthaes Verlag, 232 Seiten,

Euro 69,90)