Interview mit Klaus Klische

Mit der  Gastro Vision @ Intergastra steckt die Gastro Vision ihre Fühler nach Österreich und in die Schweiz aus. Anlass genug für das Hotelier-Magazin „Cost & Logis”,  den geschäftsführenden Gesellschafter Klaus Klische über die bevorstehenden Schwerpunkte zu interviewen.

gastro-vision-stuttgart

„Eine wesentliche Rolle”, so Klische, wird die Digitalisierung spielen. Sowohl in Stuttgart als auch in Hamburg wird die Gastro Vision Projekte verschiedener Ausrichtung dazu vorstellen. Außerdem werde man sehr intensiv über die Themen Optimierung, Planung und Convenience diskutieren: „Es geht um Lösungen, die die Zukunftsfähigkeit des F&B sichern sollen. Dieses Geschäft ist ja traditionell sehr personalintensiv. Wir zeigen auf, wie in der Gastronomie weiterhin oder wieder gutes Geld verdient werden kann.” Das gesamte Interview, das Jens Riemann mit Klaus Klische führte, können Sie in der Januar-Ausgabe von Cost & Logis nachlesen.

Geschäftsführende Visionäre — Klaus Klische und Christian Meißner (rechts)

Geschäftsführende Visionäre — Klaus Klische und Christian Meißner

Ach, übrigens: Die Gastro Vision @ Intergastra eröffnet den neuen Konferenzbereich des Stuttgarter Messegeländes. Ein Grund mehr, mal im ersten Stock der Halle 10 (Eingang West) vorbeizuschauen — und schnell noch unseren Schwäbisch-Kurs zu beenden. Mr muass d’Kiah melga, wenn se Milch geand — man muss den richtigen Zeitpunkt erwischen. Vom 3. bis zum 7. Februar haben Sie dazu Gelegenheit.