Die Bowl ist rund und ein Eis dauert
90 Sekunden

Vorbei die Zeiten, da Franz Beckenbauer noch Reklame für Knorrs klare Kloßbrühe machte. Immer mehr Fußball-Stars kommen am Ende ihrer Karriere auf den Geschmack und betätigen sich auch als Gastronomen.

Zur Eröffnung von Poldis Eisdiele kamen 30.000 Fans

Zur Eröffnung von Poldis Eisdiele kamen 30.000 Fans (Foto: Ice Cream United)

Nachdem Holger Stanislawski vom FC St. Pauli schon vor ein paar Jahren Filialleiter eines Rewe-Supermarkts wurde, eröffnete Lukas Podolski Ende Juni in Köln die Eisdiele Ice Cream United. Und der ehemalige HSV-Spieler Marcel Janssen startet nun gemeinsam mit dem TV-Koch Steffen Henssler am Kölner Flughafen das erste Ben-Green-Restaurant, in dem laktose- und glutenfreie Bowls serviert werden. Frei nach dem Motto: Die Bowl ist rund und ein Eis dauert keine 90 Sekunden.

Neven Subotic und Sebastian United

Neven Subotic und Sebastian United

Ganz neu ist der Trend allerdings nicht. Günther Netzer betrieb in den 1970ern die Diskothek Lovers Lane in Mönchengladbach. Cristiano Ronaldo legt schon seit Jahren sein Geld in Bars und Hotels an. Und Neven Subotic, der mit Borussia Dortmund Deutscher Meister und Pokalsieger wurde, besuchte bereits 2016 die Gastro Vision und gratulierte den Förderpreis-Gewinnern Sebastian Muschke und Sebastian Senger zu ihrem Erfrischungsgetränk Caté.