Was Sie schon immer über Pommes wissen wollten

Der Pommes-Spezialist Aviko hat 300 Gäste befragt, die mindestens einmal im Jahr Fritten essen. Ihnen zufolge müssen die perfekten Pommes knusprig (83 %), heiß (65 %), würzig (52 %), salzig (49 %), lang (43 %), dick (31 %) oder dünn (26 %) sein.

Zwei Dritteln der Verbraucher ist es wichtig, welche Art von Pommes ihnen serviert werden. 57 Prozent vermuten aber, dass in der Gastronomie Tiefkühl-Pommes verwendet werden, 35 Prozent, dass es sich dabei um gekühlte Fertig-Pommes handelt, und nur 8 Prozent sind davon überzeugt, dass sie aus frischen Kartoffeln selbst geschnitten wurden.

Dabei legen 49 Prozent Wert darauf, dass die dafür verwendeten Kartoffeln aus der Region kommen, und 69 Prozent wären sogar bereit, mehr auszugeben, wenn dies der Fall wäre.

Die Pommes-Spezialisten von Aviko und Feldmühle

Die Pommes-Spezialisten von Aviko und Feldmühle

Frische Pommes bedeuten für 39 Prozent, dass sie heiß oder frisch aus der Fritteuse kommen, aber nur jeder dritte legt Wert darauf, dass sie aus frischen Kartoffeln selbst geschnitten werden.

64 Prozent der Befragten gaben an, genauso viel Pommes zu essen wie vor 3 bis 5 Jahren, 15 Prozent essen heute sogar noch mehr. Entweder in einem Imbiss (59 %), einem Restaurant (59 %) oder als Streetfood (22 %).

Am liebsten werden Pommes zu einer Brat- oder Currywurst gegessen (65 %) oder zu Geflügel (28 %). 37 Prozent verzichten aber gerne auf eine solche „Beilage”. Hauptsache, es gibt dazu Ketchup (47 %), Mayo (44 %) oder beides (24 %).