Pflanzenkäse wird verboten

Für den Deutschen Industriemilchverband war der 14. Juni 2017 ein „bedeutender” Tag, entschied doch der Europäische Gerichtshof am vergangenen Mittwoch, dass vegane Produkte nicht mehr als „Pflanzenkäse” oder „Tofubutter” verkauft werden dürfen. Die EU-Richter begründeten ihr Urteil damit, dass die Bezeichnung „Milch“ Produkten vorbehalten sei, die aus der „normalen Eutersekretion“ von Tieren gewonnen werden.

Dass es bei veganen und vegetarischen Alternativen für Fleisch und Fisch keine vergleichbaren Auflagen gebe wie bei „Milch“, war für den Europäischen Gerichtshof kein Problem, weil es dafür keine unterschiedlichen Vorschriften gibt. Allerdings forderte der Deutsche Bauernverband gleich nach der Bekanntgabe des Urteils eine Verschärfung der Regeln, „da zunehmend vegetarischer und veganer Fleisch- und Wurstersatz mit Begriffen wie Schinken oder Schnitzel“ verkauft werde.

Definitiv kein Tofu im Beef Club

Definitiv keine Veggie-Schnitzel im Beef Club der Gastro Vision

Sophie Herr vom Bundesverband der Verbraucherzentralen für Lebensmittel schließt hingegen aus, dass Konsumenten durch Bezeichnungen wie „Vegetarische Bolognese” oder „Veggie Schnitzel” verwirrt werden: „Hier wird ja nicht versucht, den Käufern etwas unterzujubeln, was sie nicht wollen. Im Gegenteil: Es werden gezielt bestimmte Käufergruppen angesprochen.” Eine Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2015 ergab zudem, dass nur vier Prozent von rund 1000 Befragten schon einmal versehentlich ein pflanzliches statt eines fleischhaltigen Lebensmittels gekauft haben. 78 Prozent befürworteten vielmehr Kennzeichnungen wie „Veggie-Leberwurst aus Soja“.

Boris Lauser

Wie man es nennt, ist eigentlich egal. Hauptsache, es schmeckt.

Für pflanzliche Lebensmittel ließ die EU-Verordnung jedoch keinen Spielraum. Rahm, Sahne, Butter, Käse, Joghurt müssen aus Milch hergestellt sein, da Milch durch Melken gewonnen wird und nicht geerntet werden kann. Fanatische Fleischesser können sich also auch weiterhin darüber mokieren, dass Tofu-Produkte als „vegane Bratwürste” angepriesen werden.