Exquisites TV-Menü

In der US-amerikanischen TV-Serie „Feed the Beast” gründen ein begnadeter Koch (Dion Patras alias Jim Sturgess) und ein nicht minder guter Sommelier (Tommy Moran alias David Schwimmer) mitten in der Bronx ein Restaurant der Extraklasse, um von der sich abzuzeichnenden Gentrifizierung des Viertels zu profitieren. Was die beiden mithilfe eines Teams recht ungewöhnlicher Mitarbeiter ihren Gästen servieren, lässt einem nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen, sondern gewährt auch interessante und ungewöhnliche Blicke hinter die Kulissen eines Gourmetrestaurants — und hat natürlich einige sehr dramatische Situationen zur Folge. Schließlich wurde Dion erst kürzlich aus dem Knast freigelassen, weil er das Restaurant eines Mafia-Clans im Streit abgefackelt hatte und ihm nun 600.000 Dollar schuldet. Und Tommy hängt immer noch seiner bei einem Autounfall ums Leben gekommenen Frau nach und kümmert sich mehr als liebevoll um seinen Sohn, der seitdem verstummt ist und nur aus seinem Kummer erwacht, wenn Dion ihm zeigt, wie man etwas zubereitet oder garniert.

FeedTheBeast_MainTitle

Leider wurde das erst im vergangenen Jahr gestartete Drama, das auf der dänischen TV-Serie „Bankerot” basiert und von Clyde Phillips für AMC adaptiert wurde, bereits nach der ersten Staffel wieder abgesetzt. Auf Netflix sind die zehn Folgen, mit denen sich die Pfingstfeiertage mühelos überbrücken lassen, jedoch weiterhin zu sehen.