Sous-vide-Kartoffeln

Zu den ungeliebtesten Tätigkeiten in der Küche zählt zweifellos das Schälen von Kartoffeln — vor allem dann, wenn man nicht nur eine Familie oder ein paar Freunde verköstigen muss, sondern gleich ein ganzes Restaurant oder eine Kantine. Kaum jemand weiß das besser als der Foodservice Aviko, der sich auf Kartoffelprodukte spezialisiert hat und dem Küchenpersonal gerne diese Arbeit abnimmt.

Frische Kartoffelkultur

Ein Herz für Kartoffeln — Aviko

Auf einer neuen Online-Plattform kann man sich nun über die frische Kartoffel Kultur, die Auswahl, Verarbeitung und die Unterschiede zwischen Produkten und Produktreihen wie SteamFresh oder Pom‘ Fraîches informieren. Und auch das Dampfgaren, bei dem Nährstoffe und die Form der Kartoffeln erhalten bleiben und sie im Kern ebenso gar werden wie an den Rändern, wird dort erläutert. Gemäß des Firmenmottos: So frisch wie möglich, so viel Convenience wie nötig.

 

Aviko Pom' Fraîches

Aviko Pom‘ Fraîches

Ursprünglich stammt die Kartoffel übrigens aus Südamerika, wo sie schon vor 13.000 Jahren angebaut wurde. Warum sie dort auch „Quwi sullu” — ungeborenes Meerschweinchen — genannt wurde, entzieht sich aber unserer Kenntnis.