Auf der Gastro Vision begegnen wir immer wieder Entscheidern, die ein hohes Ansehen in der Gastronomie und Hotellerie genießen. Aber was sind das für Leute? Was denken und was fühlen sie, wovon träumen sie und was würden sie gerne noch einmal erleben? Unser Fragebogen gibt Auskunft.

Heute: Zeèv Rosenberg (Direktor des Boutique-Hotels i31 Berlin)

Zeèv Rosenberg wuchs in Düsseldorf auf, machte sein Abitur aber am Städtischen Gymnasium von Herzliya in Israel, wo seine Familie Anfang des 20. Jahrhunderts drei Fünf-Sterne-Hotels in Jerusalem, Jericho und Yaffa betrieben hatte.

Nach einem Praktikum im Hotel Dan von Tel Aviv wurde er im Düsseldorfer Hotel Breidenbacher Hof zum Hotelfachmann ausgebildet. Im Hamburger Strandhotel Blankenese arbeitete er als Direktionsasssistent, im Scandic Crown Hotel Lübeck und bei Mövenpick als Verkaufsleiter, im Kölner Dorint Kongress-Hotel als Business Development Manage und im The Westin Grand Berlin als Rooms Division Manager — um nur einige seiner Stationen zu nennen. Bevor er 2012 für die Eröffnung des Boutique Hotels i31 Berlin zuständig war, das er seitdem auch leitet, war er drei Jahre lang Direktor des Best Western Hotels President in Berlin.

Der verheiratete Vater zweier erwachsener Kinder bildet zudem seit 2010 für die IHK Hotelfachmänner und –frauen aus und spricht Deutsch, Englisch und Hebräisch.

Mit wem hätten Sie gerne mal ein Dinner for Two — und warum?

Mit Barack Obama und Kevin Spacy.

Wem haben Sie es zu verdanken, dass Sie heute der sind, der Sie sind?

Natürlich meinen Eltern und dem lieben Gott … aber auch Ulrich Pfeiffer, einem Chef, der fachlich und persönlich ein Vorbild war und bis heute ein toller Mensch und ein guter Freund ist.

Bei wem müssen Sie sich noch entschuldigen — und wofür?

Was heißt Entschuldigung?  Kenne ich nicht … Natürlich bei meiner Familie, dass ich teilweise zuwenig zu Hause bin.

Zeèv Rosenberg

„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.“

Ihr erster Drink?

Caipirinha.

Ihr Lieblingsessen?

Lamm, Humus und eine gute frische Hühnersuppe.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?

Ein längeres Gespräch mit Barack Obama.

Würden Sie heute noch einmal alles genauso machen — und was nicht?

Hmmm ….da ich jetzt ein tolles Hotel führe, denke ich momentan, dass es bislang ein teilweise harter aber guter Weg war. Einigen Kollegen, die fachlich und menschlich absolut nicht auf meiner Wellenlänge liegen, würde ich aus dem Weg gehen …

Ihr Held in der Geschichte — und heute?

David Ben Gurion.

Welche natürliche Begabung hätten Sie gerne?

Besser Basketball spielen.

Zeèv Rosenberg

Hoteldirektor aus Passion — Zeèv Rosenberg

Ihr wichtigster Charakterzug?

Fair und offen für Gespräche / guter Zuhörer.

Ihr Credo?

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.

Wo würden Sie gerne leben?

U.a. in Tel Aviv, Neuseeland oder auf dem Land in Frankreich.

Welche drei Gegenstände würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?

Bücher, Radio und ein Heimkino.