Auf der Gastro Vision begegnen wir immer wieder Entscheidern, die ein hohes Ansehen in der Gastronomie und Hotellerie genießen. Aber was sind das für Leute? Was denken und was fühlen sie, wovon träumen sie und was würden sie gerne noch einmal erleben? Unser Fragebogen gibt Auskunft.

Heute: Jörg Müller (Hotel Fürstenhof, Leipzig)

Der verheiratete Vater einer Tochter und eines Sohnes wurde 1962 in Hamburg geboren und hat es in seiner Karriere vom Page Boy (1982) zum General Manager des Hotels Fürstenhof Leipzig (seit 2004) gebracht. Bis es soweit war, durchlief Müller mehrere Stationen, die ihm nun zu Hilfe kommen: Demi Chef de rang (Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg), Restaurant Steward (MS Astor), Chef de rang (Ramada Renaissance, Hamburg), Banquet Manager (Ramada Hotel, Regensburg), Convention Manager (Hotel Schweizerhof, Berlin), Director of Food & Beverage (Renaissance Hotel, Köln), Executive Assistant Manager (Heathrow Hotel, London), Deputy General Manager (Raffles Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg) oder General Manager (Grand Hotel Residencia, Gran Canaria).

Der passionierte Jogger ist aber nicht nur in der Welt der Hotels und Restaurants zu Hause, sondern kennt sich auch in der Popmusik bestens aus und liebt Opern ebenso wie High-end-Audio.

Mit wem hätten Sie gerne mal ein Dinner for Two — und warum?

Mit Neil Young, um mit ihm über seine Musik zu sprechen.

Wem haben Sie es zu verdanken, dass Sie heute der sind, der Sie sind?

Meinen Eltern sowie meinem langjährigen Mentor Lothar Jentzsch.

Bei wem müssen Sie sich noch entschuldigen — und wofür?

Bei den kommenden Generationen, weil wir nicht sorgfältig genug mit unseren natürlichen Ressourcen umgehen.

Jörg Müller

Vom Page Boy zum General Manager — Jörg Müller

Ihr erster Drink?

Gin and Tonic.

Ihr Lieblingsessen?

Spaghetti Aglio Olio.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?

Mit einem VW T1 durch Kanada reisen – Coast to Coast.

Würden Sie heute noch einmal alles genauso machen — und was nicht?

Aber sicher!

Hofgarten des Leipziger luxury-collection-Hotels Fürstenhof

Hofgarten des Leipziger luxury-collection-Hotels Fürstenhof

Ihr Held in der Geschichte — und heute?

Robin Hood, Ewald Lienen.

Welche natürliche Begabung hätten Sie gerne?

Gitarre spielen zu können wie Rory Gallagher.

Ihr wichtigster Charakterzug?

Nordisch by nature.

Ihr Credo?

Carpe Diem.

Wo würden Sie gerne leben?

In Dublin.

Welche drei Gegenstände würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?

Plattenspieler, Golfschläger, Gin.