Kochen ohne Brimborium

Über Nachhaltigkeit oder biologischen Anbau hat sich Oma Rosa, die Großmutter der Frau des Art of Oil-Gründers Christian Kerecsenyi, nie Gedanken gemacht. Für sie und ihren Mann Pepp, die im Herzen von Katalonien Tomaten anbauen, war es stets selbstverständlich, die Felder nicht mit giftigen Substanzen zu besprühen, um Schädlinge fernzuhalten.

Für Kerecsenyi schmecken ihre Tomaten denn auch so, wie gute Tomaten schmecken müssen: Saftig und süß. Und die Olivenöle, die Oma Rosa in ihrer Küche zum Dünsten, Braten, Würzen und Verfeinern verwendet, sind dementsprechend mild und fruchtig, kräftig oder intensiv und scharf.

State of the Art: Olivenöle von Art of Oil

State of the Art: Olivenöle von Art of Oil

Für das Gastro Vision Magazin verrät Oma Rosa anlässlich der Gastro Vision Roadshow, an der auch Art of Oil teilnimmt, ihr Rezept für eine Spinat-Tortilla, die als Hauptspeise mit Oliven, Käse und Brot gereicht oder als Beilage zu einem Braten serviert werden kann.

Zutaten

  • 500g Spinat
  • Rosinen
  • Pinienkerne
  • 4 Eier
  • 1 kleine Zwiebel

Art-of-Oil-Olivenöl der Geschmacksrichtungen Original, Rosemary oder Lemon Garlic

Oma Rosa, Pepp und Laura Kerecsenyi

Oma Rosa, Pepp und Laura Kerecsenyi

Zubereitung

Zuerst die gewürfelte Zwiebel in reichlich Olivenöl andünsten. Den gewaschenen Spinat zugeben und leicht einkochen. Dann die Rosinen und Pinienkerne zugeben und alles miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die verquirlten Eier zugeben, vermengen und auf mittlerer Hitze goldgelb anbraten. Mithilfe eines Tellers wird die Tortilla gewendet und auf der anderen Seite ebenfalls anbraten.